- faq -


Häufig gestellte Fragen

Für wen ist Yoga geeignet?
Yoga ist für Jedermann/-frau geeignet, unabhängig von Alter, Figur, Beweglichkeit und körperlicher Fitness. 

Was soll ich mitbringen? Wie soll ich mich vorbereiten?
Bequeme und dehnbare, den Temperaturen angepasste Kleidung, evtl. warme Socken und eine leichte Decke. Yogamatten, Kissen und Hilfsmittel sind vorhanden. Es ist sinnvoll, eine Stunde vorher nur leichte Kost zu sich zu nehmen. Bitte früh genug da sein, damit wir pünktlich und in Ruhe gemeinsam beginnen können. 

Yoga in der Schwangerschaft?
Auch in der Schwangerschaft wird Yoga als sehr wohltuend empfunden und es kann unangenehme Begleiterscheinungen lindern. Es sind aber nicht alle Übungen für Schwangere geeignet und deshalb ist es wichtig, dass ich über eine bestehende Schwangerschaft informiert werde. Ich verfüge über die Weiterbildung für Yoga in der Schwangerschaft und biete auf Anfrage auch spezielle Kurse an.

Ist es sinnvoll, zusätzlich zuhause üben?
Ja! Natürlich ist es gut, wenn man möglichst regelmässig übt, aber nicht jede/r hat die Möglichkeit dazu. Schon eine Lektion pro Woche hat positive Wirkungen. Es gibt auch ein paar kleine, wirkungsvolle Dinge, die sich leicht in den Alltag integrieren lassen: sich immer mal wieder der Körperhaltung bewusst werden, ein paar tiefe und langsame Atemzüge nehmen, unnötige Anspannung loslassen, einfache Lockerungsübungen für Schultern/Nacken und vielleicht reicht es auch einmal für einen kurzen Bewegungsablauf vor dem Schlafengehen bzw. nach dem Aufstehen.

Was unterscheidet Yoga von Gymnastik oder anderen Fitnessmethoden?
Yoga ist mehr als Körperübungen. Die Asanas sind neben Atemübungen, Meditation und ethischen Grundsätzen wie zum Beispiel Gewaltlosigkeit nur ein Aspekt des Yogaweges. Man übt mit Achtsamkeit und ohne Leistungsdruck und der ganze Mensch wird ins Üben einbezogen.